Zähler  

gerade online: 5
Besucher heute: 5
Besucher gestern: 61
Besucher gesamt: 158.483

Anna-Lena Heinrich Junioren-Vize-Europameisterin im Kickboxen

In der vergangenen Woche, von 26. bis 31. August, versammelte sich die kommende europäische Elite des Kickbox-Sports in der Audi Arena in Györ, Ungarn. Dort kämpften 1574 Sportler aus 39 Nationen um den WAKO Kinder-, Jugend- und Junioren-Europameistertitel im Kickboxen.

Foto: Anna-Lena Heinrich Junioren-Vize-Europameisterin im Kickboxen


Mit im deutschen Nationalkader war auch Anna-Lena Heinrich von den Starfighters des TV Mallersdorf. Sie erhielt aufgrund ihrer nationalen und internationalen Erfolge, nach der Deutschen Meisterschaft in Coburg, die Nominierung zur Europameisterschaft in Ungarn.
An den Start ging Heinrich in der Disziplin Pointfighting bei den Juniorinnen -70kg, wo sie am Mittwoch ins Wettkampfgeschehen mit eingriff. Ihrer Auftaktgegenerin Sude Ozbek aus der Türkei ließ Heinrich nur sehr wenig Freiraum um ihren Kampfstil durchzusetzen und so sicherte sie sich mit einem eindeutigen Ergebnis von 20:12 Punkten den Halbfinaleinzug. Am darauffolgenden Tag traf Heinrich auf die kroatische Mitstreiterin Lucija Bakalar. Beide kämpften hart um jeden Punkt und lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Erst in den letzten Sekunden der dritten Runde konnte Heinrich den entscheidenden letzten Punkt setzen und mit 18:17 Punkten unter tosendem Applaus in das Finale der Europameisterschaft einziehen.
Am Freitag kam es dann gegen die Österreicherin Anesa Trle zum großen Showdown im Kampf um die Goldmedaille. In der ersten Runde noch ausgeglichen, fand Heinrichs erfahrene Gegnerin in den folgenden zwei Runden die besseren Antworten auf ihre Faustangriffe und konterte diese geschickt aus. Über weite Strecken war es ein gleichrangiges Finale mit der schlussendlich besseren Punkte-Ausbeute für die Österreicherin.
Die Silbermedaille ist Heinrichs bisher größter Erfolg in ihrer noch jungen Kampfsportkarriere. Zudem ist es ein absolut gelungenes Debüt im deutschen Nationalteam. Auf diese hervorragende Leistung bei ihrer ersten Europameisterschaft kann sie sehr stolz sein.
Am Sonntag bereiteten die Starfighters noch einen kleinen Empfang für sie vor, um das ausgezeichnete Ergebnis dementsprechend zu würdigen.