TV Mallersdorf

Starfighters bei den Irish und German Open

Starfighters sorgen für Überraschung bei den Irish Open - Mallersdorfer Kickboxer als erfolgreichstes deutsches Team im Medaillenspiegel auf Rang 24

Foto: Starfighters bei den Irish und German Open



Seit Jahren, Anfang März, findet sich die Elite im Kickboxen im Citywest Complex in Dublin, Irland ein, um am größten und prestigeträchtigsten europäischen Turnier, den Irish Open, teilzunehmen. Ein überwältigender Anblick von 3972 Startern aus 300 Vereinen und 31 Nationen bot sich dabei den acht Wettkämpfern, welche sich vom TV Mallersdorf aus, auf den Weg zur grünen Insel machten. Neben den Grandchampion- und Teamwettkämpfen, lösten die errungenen Siege von zwei Gold, zwei Silber und einer Bronzemedaille die meisten Emotionen innerhalb des Starfighters-Teams aus.
Zu diesem großartigen Teamergebnis beigetragen hat unter anderem Simon Völkl, der als erster die Kampffläche rockte. In der Masterklasse -74kg über 35 Jahre setzte er sich souverän gegen Sportler aus Kanada, Großbritannien und Irland durch, bevor er im Halbfinale seinen britischen Kontrahenten mit 8:6 Punkten besiegte. Das Finale bestritt Völkl erfolgreich gegen Mark Mutto aus Großbritannien, der mit 9:-1 Punkt klar unterlag. Mit diesem Sieg schrieb sich Völkl in die Geschichtsbücher ein, denn es gelang ihm bereits zum dritten Mal, den World Cup Sieg bei den Irish Open einzufahren.
Einen Tag später begann für die übrigen sieben Starfighters das Turnier. Im Schwergewicht der Junioren +94kg erkämpfte sich Andreas Zehentbauer gegen seine beiden italienischen Kontrahenten den Klassensieg. Mit jeweils nur einem Punkt unterschied setzte er sich gegen die harte Konkurrenz durch. Dem nicht genug startete Zehentbauer in zwei weiteren Klassen, wo er den Medaillensatz mit Silber -94kg und Bronze -89kg vervollständigte. Neben seinem Vizeweltmeistertitel im letzten Jahr zählt dieser Erfolg wohl zu seinen größten Errungenschaften.
Ebenso motiviert begegnete Sebastian Höflinger seinem kanadischem Auftaktgegner in der Juniorenklasse -74kg. Souverän besiegte er Ben Welch mit 14:12 Punkten und sicherte sich so seinen allerersten Triumph auf irischem Boden. Beflügelt, aber dennoch sehr konzentriert, bezwang Höflinger in beeindruckender Manier seine nächsten Gegnern aus Großbritannien, Irland und Italien. Selbst noch ungläubig über diese hervorragende Leistung, traf er im Finale auf den mehrfachen Irish Open Sieger und Weltmeister Elijah Everill aus Großbritannien. Hier zeigte sich die Abgebrühtheit des Briten in all seinen Ausmaßen, welche den Mallersdorfer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holte. Höflinger kämpfte das Turnier seines Lebens und zeigte mit dem Gewinn der Silbermedaille welches Potential noch in ihm steckt.
Für alle übrigen Mallersdorfer Kickboxer, Christoph Gahr, Katrin Dobmeier, Jannis Meier, Corinna und Michael Zehentbauer, kam das Aus in den stark besetzten Pools trotz guter Vorstellung jedes Einzelnen bereits in den Vorrunden. Die starke Konkurrenz zeigte erneut deutlich auf, was an Leistung und Können nach oben noch möglich ist.

Weitere Bilder findet ihr unter TV Mallersdorf Starfighters

---------------------------------------------------

Starfighters auf dem Prüfstand - Julia Riescher und Anna-Lena Heinrich im Aufwind

Mit dem Ergebnis von dreimal Silber und einmal Bronze kehrten die Starfighters von den German Open, die dieses Jahr in München stattfanden, nach Hause zurück. Unter den über 1200 Startern reihten sich auch 12 Kickboxer von den Starfighters des TV Mallersdorf ein, um ihr Können auf den Prüfstand zu stellen.
Julia Riescher ging in der Klasse Jugend -46kg an den Start und gewann gleich ihren Auftaktkampf gegen ihre Kontrahentin aus Österreich mit 19:13 Punkten. Somit stand sie im Finale einer altbekannten, vermeintlich stärkeren Gegnerin aus dem Brixlegger Sportkarate Club-Prosic gegenüber. In den letzten Turnieren noch klar unterlegen, zeigte Riescher erneut ihr kämpferisches Talent und erkämpfte sich bis zuletzt den Gleichstand. Kurz vor Schluss lag ihre Gegnerin Jasmin Aigner um einen Punkt in Führung. Riescher setzte mit ihrem Kampfgeist alles auf die letzte Sekunde, jedoch lief ihr die Zeit weg und sie unterlag schließlich knapp mit 10:9 Punkten. Auf die deutlich sichtbare Steigerung und ihren zweiten Platz kann Riescher sehr stolz sein. Ebenso erwähnenswert ist die gezeigte Leistung von Anna-Lena Heinrich in der Klasse Jugend -65kg. Im ersten Aufeinandertreffen holte sie sich einen engen Sieg mit 13:12 Punkten gegen ihre Konkurrentin vom Team S-SMAC Niedernhall. Im darauffolgenden Kampf um den Finaleinzug schien es zur Halbzeit sehr gut für ihre Gegnerin Jasmin Velten vom Black Eagle KSS Butzbach zu stehen. Heinrich setzte in der zweiten Runde die Tipps der Trainer souverän um und erkämpfte sich so einen deutlichen Sieg mit 19:11 Punkten. Im Finale musste sie sich jedoch mit 13:4 Punkten gegen ihre starke Konkurrentin Anesa Trle aus Velden, Österreich geschlagen geben und sicherte sich somit den zweiten Platz.
Weniger Glück hatte Sebastian Höflinger in der Juniorenklasse -69kg. In seinem ersten Kampf dominierte er klar gegen seinen Gegner aus Liechtenstein und traf so im Finale auf seinen deutschen Mitstreiter Ahmed Rmadan. In der letzten halben Minute führte Höflinger klar mit 12:7 Punkten, konnte jedoch aufgrund einer starken Verletzung den Kampf nicht mehr fortführen und musste somit seinem Gegner den ersten Platz, den Höflinger schon verdient und in greifbarer Nähe hatte, überlassen. Die Bronzemedaille sicherte sich Michael Zehentbauer in der Herrenklasse +94kg. Seinen ersten Gegner der Fight-Smart-Kickbox-Academy aus Sulzbach-Rosenberg überlag er klar mit 17:7 Punkten, musste sich jedoch in der nächsten Runde gegen Wiley Aaron vom Judo Sportverein Lippstadt mit 14:6 Punkten geschlagen geben und landete so auf dem dritten Platz.
Alle weiteren Mallersdorfer Starter blieben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück und schieden bereits in den Vorrundenkämpfen aus. Trotzdem wird sich im Training weiterhin zielstrebig auf die noch bevorstehende Wettkampfsaison vorbereitet, denn schon im April werden einige Wettkämpfer beim World Cup, den Austrian Classics in Innsbruck, Österreich auf der Kampfmatte stehen.

Weitere Bilder findet ihr unter TV Mallersdorf Starfighters